Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Gelenkerguss

drucken  PDF 

Synonyme

Synovialitis

Englischer Begriff

Joint effusion

Definition

Im Rahmen traumatischer, infektiöser, entzündlicher oder neoplastischer Erkrankungen auftretende Vermehrung der Gelenkflüssigkeit.

Beschreibung

In jedem Gelenk produzieren Zellen der inneren Gelenkhaut, der Synovialmembran, Gelenkflüssigkeit. Diese Flüssigkeit ist ein Ultrafiltrat des Serums, dem die Synovialzellen gelenkspezifische Produkte beimischen. Die Funktion der Synovialflüssigkeit ist zum einen die Ernährung des Gelenkknorpels, zum anderen die mechanische Schmierung der Gelenkpartner, um die Reibung herabzusetzen. Fast jede Pathologie, sei es ein Trauma, eine Invasion von Bakterien oder anderen Krankheitserregern, autoimmune Entzündungsreaktionen oder Neubildungen, kann zur Vermehrung der normalen Menge an Gelenkflüssigkeit führen. Dies führt zur Dehnung der wenig elastischen Kapsel und damit zum Schmerz. Bei der klinischen Untersuchung kann somit ein lokalisierter Druckschmerz über dem betroffenen Gelenk provoziert werden. In manchen großen Gelenken führt die Vermehrung der Gelenkflüssigkeit zu einem tastbaren Erguss, so z. B. am Kniegelenk in Form der tanzenden Patella. Bei schwer zugänglichen Gelenken wie dem Hüftgelenk kann das Vorhandensein eines Gelenkergusses sonographisch festgestellt werden. Die Punktion des Gelenks unter sterilen Bedingungen und die Gewinnung von Gelenkflüssigkeit können sehr wertvolle Informationen über die Art der zugrunde liegenden Pathologie liefern: Blut im Punktat kann nach frischem Knietrauma auf eine Ruptur des vorderen Kreuzbands hinweisen, Fettaugen im Punktat deuten auf eine knöcherne Verletzung mit Eröffnung des angrenzenden Markraums hin, die Gewinnung von Eiter spricht für eine bakterielle Infektion. Die Laboruntersuchung des Punktats kann weitere Informationen liefern; so kann z. B. die Zahl der Leukozyten die Unterscheidung zwischen reaktiver Arthritis und bakterieller Infektion erleichtern, während das Vorhandensein von Kristallen für die Diagnose einer Gichtarthritis oder einer Pyrophosphatarthritis spricht. So genannte Rhagozyten, makrophagenähnliche Zellen, finden sich bei chronischer Polyarthritis.

Autor

Nils Hailer

Anzeige

GenuTrain
GenuTrain. Aktivbandage zur Entlastung und Stabilisierung des Kniegelenks


Präsentiert von
Bauerfeind

Anzeige

Anzeige

© Springer 2016
Powered by kb-soft