Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Gasbrand

drucken  PDF 

Synonyme

Gasödemerkrankung; Maligne Ödembildung; Gasgangrän; Gasphlegmone

Englischer Begriff

Gas gangrene; Gas edema

Definition

Schwere Wundinfektion durch gasbildende Bakterien (anaerobe sporenbildende Bakterien, meist Clostridien).

Pathogenese

Wundkontamination durch (ubiquitär vorhandene) Erreger und lokales anaerobes Mileu.

Symptome

Hochgradige Schmerzen und ausgeprägte Ödembildung. Lokal mit bläulicher oder auch gelbbrauner Verfärbung des Wundbereichs. Knistern bei Palpation als Hinweis auf die eingetretene Gasbildung.

Diagnostik

Anamnese und körperliche Untersuchung. Röntgen des Körperabschnitts möglichst in zwei Ebenen mit so genannter Muskelfiederung als radiologischen Beweis der Ödembildung. Gewinnung von Gewebeproben zur mikrobiologischen Untersuchung.

Differenzialdiagnose

Unterschenkelkompartmentsyndrom, lokale Wundinfektion.

Therapie

Chirurigsch

Akuttherapie

Ruhigstellung, Schmerzmedikation und dringliche operative Herdsanierung.

Konservative/symptomatische Therapie

Behandlung mit hyperbarem Sauerstoff (Druckkammer).

Medikamentöse Therapie

Intravenöse Antibiotikatherapie, bei Verdacht auf Infektion mit Clostridien Penicillintherapie.

Schocktherapie bei fortgeschrittenen Erkrankungszuständen nach Regeln der Intensivmedizin. Gegenwärtig keine Evidenz für eine Antitoxintherapie mehr vorhanden.

Operative Therapie

Breite chirurgische Eröffnung der infizierten Weichteile und lokales radikales Débridement zur Beseitigung sämtlichen nekrotischen (anaeroben) Materials. Materialgewinnung für die histologische und mikrobiologische Untersuchung. Geplante Etappenrevision.

Autor

Stefan Kirschner

Anzeige

Anzeige

© Springer 2016
Powered by kb-soft